Arisdorf BL: Eine Leitplanke und 50 Meter Zaun später wachte er wieder auf
Publiziert

Arisdorf BLEine Leitplanke und 50 Meter Zaun später wachte er wieder auf

Der 31-Jährige war am Samstag in den frühen Morgenstunden auf der A2 in Richtung Basel unterwegs. Er schlief am Steuer ein und landete im Wald.

von
Steve Last
1 / 2
Wegen Sekundenschlaf geriet ein 31-Jähriger am frühen Samstagmorgen auf der A2 von der Fahrbahn.

Wegen Sekundenschlaf geriet ein 31-Jähriger am frühen Samstagmorgen auf der A2 von der Fahrbahn.

Polizei BL
Laut der Polizei fuhr er über die ansteigende Leitplanke und beschädigte etwa 50 Meter Wildschutzzaun.

Laut der Polizei fuhr er über die ansteigende Leitplanke und beschädigte etwa 50 Meter Wildschutzzaun.

Polizei BL

Auf der Autobahn A2 kam es am frühen Samstagmorgen zu einem Selbstunfall. Laut der Baselbieter Polizei schlief ein 31-jähriger Autofahrer gegen 1.45 Uhr auf der Höhe von Arisdorf BL in Fahrtrichtung Basel ein und geriet von der Fahrbahn. Zunächst sei er auf den rechtsseitigen Grünstreifen geraten und habe die ansteigende Leitplanke überfahren.

Dann erfasste er den Wildschutzzaun, der der Autobahn entlang verläuft, wie es weiter heisst. Das Auto habe den Zaun auf einer Strecke von etwa 50 Metern beschädigt, bevor es am Waldrand zum Stillstand gekommen sei. Auf Bildern der Polizei ist zu sehen, wie das beschädigte Auto neben Trümmern des Wildschutzzauns am Waldrand feststeckt.

Gemäss Mitteilung der Polizei kam der Fahrer aber mit dem Schrecken davon und erlitt keine Verletzungen. Sein Auto musste aber von einem Abschleppunternehmen aufgeladen und abtransportiert werden.

Deine Meinung