Aktualisiert 23.05.2019 11:07

Blinde Daniela (26)

«Eine OP, damit ich wieder sehen kann? Nein, danke»

Daniela Moser ist jung und stark sehbehindert. Sie sagt: Um glücklich zu sein, brauche sie kein Augenlicht.

von
D. Pomper

Sehende glauben, Blinde hätten keinen grösseren Wunsch, als endlich sehen zu können. Doch ist das wirklich so?

Das haben wir die 26-jährige Daniela Moser gefragt - und sie in ihrem Alltag begleitet. Die Bernerin hat ein Restsehvermögen von 0.001 Prozent. Das heisst, sie erkennt noch hell, dunkel und Farben.

Nachtrag: Verschiedene Leser haben in den Online-Kommentaren Daniela Moser vorgeworfen, von einer IV-Rente zu leben. Dem ist nicht so. Daniela Moser arbeitet beim Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband und bezieht keine IV.

10'000 Blinde in der Schweiz

In der Schweiz leben rund 325'000 Menschen mit einer Sehbehinderung. 10'000 davon sind blind. «Betroffene sollen ein unabhängiges und erfolgreiches Leben im Beruf und in der Gesellschaft führen können», sagt Sprecher Alfred Rikli vom Schweizerischen Blinden- und Sehbehindertenverband SBV. Deshalb investiere der Verband, der um Spenden bittet, unter anderem in innovative Technologien.

Fehler gefunden?Jetzt melden.