Der Pizzaiolo-Streit: Eine Pizza Margherita - zwei Rezepte: Die Hölle
Aktualisiert

Der Pizzaiolo-StreitEine Pizza Margherita - zwei Rezepte: Die Hölle

Wie bereitet man richtig eine echte Pizza Margherita zu? Ob dieser wichtigen kulinarischen Grundsatzfrage haben sich in Dietikon ZH zwei Pizzabäcker im wahrsten Sinne des Wortes die Köpfe eingeschlagen.

von
Attila Szenogrady

Tatort Pizzastube: Es war an einem heissen Juliabend 2008, als es in einer Pizzeria in Dietikon zu einer heftigen Diskussion zwischen zwei angestellten Pizzaiolos kam. Der 36-jährige Türke und sein um zehn Jahre jüngerer Arbeitskollege aus dem Kosovo stritten sich über die Zubereitung einer echten italienischen Pizza Margherita. Während der Türke mehr Tomaten verwenden wollte, setzte sich der Kosovare für mehr Käse ein.

Oberarm verbrannt und Nase gebrochen

Schon bald gerieten sich die beiden heissblütigen Bäcker gegenseitig in die Haare. Zuerst gewann der Türke die Oberhand. Er packte seinen Gegner am Kragen, schüttelte diesen und schlug ihm zwei Mal die Faust gegen den Kopf. So stark, dass der Kosovare gegen den heissen Pizzaofen fiel und sich am linken Oberarm verbrannte. Dann stand der verletzte Mann auf und boxte seinem Kontrahenten zehn Mal ins Gesicht. Bis dessen Nase brach. Erst dann konnten die weiteren Angestellten die beiden Streithähne voneinander trennen.

Einigung statt Urteil

Da sich auch die Staatsanwaltschaft Limmattal/Albis einschaltete, hatte das Duell auch rechtliche Folgen. Am Dienstag sollten sich beide Pizzabäcker vor dem Bezirksgericht Dietikon verantworten. Dem Kosovaren drohten wegen Körperverletzung eine bedingte Geldstrafe von 150 Tagessätzen zu 80 Franken sowie 500 Franken Busse. Dem Türken wegen Tätlichkeit eine Busse von 500 Franken. Allerdings wurde nichts mehr aus dem Strafprozess. Beide Angeklagten konnten sich noch vor der Verhandlung gütlich einigen und zogen ihre Strafanträge zurück. Der zuständige Gerichtsvorsitzende konnte über den Vergleich keine Einzelheiten mitteilen. Allerdings zeigte er sich überzeugt, dass die Angst vor einem Eintrag in das Strafregister beide Männer doch noch dazu bewogen habe, ihren Glaubenskrieg um die richtige Pizza Margherita zu begraben.

Deine Meinung