Tennis: Eine Radwanska zuviel für Schnyder
Aktualisiert

TennisEine Radwanska zuviel für Schnyder

Patty Schnyder ist am gut besetzten Hartplatzturnier in Peking in der zweiten Runde ausgeschieden. Die Baselbieterin unterlag der Polin Agnieszka Radwanska (WTA 11) nach 70 Minuten mit 4:6, 1:6.

Zwei Tage zuvor hatte Schnyder noch Radwanskas jüngere Schwester Urszula in zwei Sätzen besiegt. Gegen die höher eingestufte Agnieszka, die heuer in Wimbledon die Viertelfinals erreicht hatte, war die Schweizer Nummer 1 bei den Frauen chancenlos. Zwar gelang Schnyder gleich im ersten Game ein Servicedurchbruch, doch in der Folge liess der Aufschlag auch sie im Stich. Bis zum Matchende musste sie der 20-jährigen Gegnerin aus Krakau fünf Breaks zugestehen.

Bei den unerzwungenen Fehlern sprach die Statistik ebenfalls klar für Radwanska (18:34). Ein Aufbäumen von Schnyder blieb aus. Im zweiten Satz konnte sie immerhin beim Stand von 0:5 ein Game ins Trockene bringen und die Höchststrafe verhindern. Im ersten Durchgang hatte Schnyder bis zum 4:4 einigermassen mitgehalten. (si)

Deine Meinung