Marco Streller: «Eine solche Klatsche kann passieren»
Aktualisiert

Marco Streller«Eine solche Klatsche kann passieren»

Basels 1:5-Niederlage in Madrid gegen Real schmerzt. Für den FCB-Captain Marco Streller geht deshalb aber keine Welt unter.

von
heg

Real Madrid kannte mit dem FC Basel kein Pardon. 1:5 ging der Schweizer Meister beim Champions-League-Titelverteidiger unter.

«Die erste Viertelstunde war okay. Dann hat Real seine Klasse aufblitzen lassen. Wir versuchten mitzuspielen und da kann es passieren, dass es zu einer solchen Klatsche kommt», resümierte Marco Streller nach dem Spiel. Der FCB-Captain merkte wie seine Teamkollegen schnell, dass im Bernabeu nicht viel zu holen ist. «Wir mussten Lehrgeld bezahlen und einige Spieler haben noch nie auf diesem Niveau gespielt. Aber wir sind auch gegen die beste Mannschaft der Welt angetreten. Das ist kein Beinbruch und wir können mit solchen Rückschlägen umgehen.»

Praktisch gleich fällt das Fazit von Fabian Frei aus. «Wir müssen noch viel an uns arbeiten. Aber ich muss dem Gegner ein Kompliment machen.»

Deine Meinung