So wird Make-up wasserfest – eine Synchronschwimmerin verrät es
Höchst konzentriert, synchron und dabei immer top geschminkt – eine Trainerin für Sychronschwimmen verrät uns, wie das funktioniert. 

Höchst konzentriert, synchron und dabei immer top geschminkt – eine Trainerin für Sychronschwimmen verrät uns, wie das funktioniert.

Getty Images
Publiziert

Mit allen Wassern gewaschenEine Synchronschwimmerin verrät, wie ihr Make-up im Wasser hält

Bei den olympischen Spielen gehts heute um die Goldmedaille im Synchronschwimmen – dabei immer mit perfektem Lippen- und Augen-Make-up. Du wüsstest gerne, wie das funktioniert? Wir haben nachgefragt.

von
Malin Mueller

Synchronschwimmen oder Artistic Swimming ist ein ziemlich beeindruckender Sport: Neben der enormen körperlichen Leistung müssen die Athletinnen auch mental voll dabei sein, um die Bewegungen und Figuren so synchron wie möglich durchzuführen. Dabei gilt es, stets zu lächeln – und das auch noch perfekt geschminkt.

Das alles wohlgemerkt über und unter Wasser, während wir schon an der Aufgabe scheitern, nach einem kurzen Schwumm im Fluss nicht mit Waschbär-Make-up aus den Fluten zu steigen. Was ist das Geheimnis, mit dem die Sportlerinnen ihr Make-up derart wasserfest bekommen? Wir haben eine gefragt, die es wissen muss: Mercédesz Barcsai ist Cheftrainerin beim Artistic Swimming im ​​Schwimmverein bei der Basel und teilt ihre Tricks mit uns.

Bei einem Wettkampf ohne Make-up ins Wasser; ist das überhaupt erlaubt?
Ja, Make-up zu tragen ist keine Pflicht. Wir passen es auch jeweils zur Musik an – läuft zum Beispiel etwas im kämpferischen Warrior-Stil, würde Make-up gar nicht passen. Dass wir trotzdem fast immer geschminkt im Wasser sind, hat einen anderen Grund: Der Gesichtsausdruck ist mit betontem Mund und Augen aus der Entfernung viel besser erkennbar und das ist wichtig für die Bewertung. Dafür gibt es allerdings Begrenzungen: Augen-Make-up darf maximal bis zu den Brauen gehen, alles darüber ist nicht erlaubt.

Roter Lippenstift und dramatisches Augen-Make-up sind die Regel beim Synchronschwimmen. Wie hält das unter Wasser?
Ganz ehrlich: Einfach mit wasserfesten Produkten. Es gibt dafür kein Spezial-Make-up und wir verlassen uns auf das, was der Markt hergibt. Man darf auch nicht vergessen: Wir sind pro Auftritt jeweils nur ein paar Minuten im Wasser und schminken uns direkt davor.

Gibt es keine Geheimtricks?
Doch, klar. Unter dem Lidschatten zum Beispiel tragen wir eine reichhaltige Creme auf, zum Beispiel von Nivea. Früher habe ich häufig auch farblosen Lipgloss benutzt. Das hält nochmals besser als eine Lidschatten-Base. Dann verwenden wir vor allem Creme-Produkte für Rouge und Co. statt Puder.

Schminkt ihr euch vor den Wettkämpfen selbst oder muss da ein Profi ran?
Unsere Jüngsten müssen sich natürlich noch schminken lassen und wenn es etwas Aufwendigeres sein soll, bin ich oft nicht nur Trainerin, sondern auch Make-up-Artist. Einfache Looks schminken wir aber selbst.

Welches ist wirklich die beste wasserfeste Maskara?
Ich probiere mich häufig durch das Sortiment, hänge aber aktuell bei der Maybelline Lash Sensational Mascara fest.

Gewinnt bei der Synchronschwimmerin: Maybelline Lash Sensational Waterproof, Fr. 16.90 bei Migros

Gewinnt bei der Synchronschwimmerin: Maybelline Lash Sensational Waterproof, Fr. 16.90 bei Migros

Migros

Und der Eyeliner?
Mein Liebling ist von Essence, der Liquid Ink Eyeliner Waterproof. Er kostet nur ein paar Franken.

Hält mehrere Runden im Wasser durch: Essence Liquid Ink Eyeliner Waterproof, Fr. 3.50 bei Manor

Hält mehrere Runden im Wasser durch: Essence Liquid Ink Eyeliner Waterproof, Fr. 3.50 bei Manor

Manor

Was fehlt dir bis heute auf dem Markt, wenn es um wasserfeste Produkte geht?
Lidschatten. Es gibt wasserfeste Produkte, aber damit sie am Ende unserer Performance noch zu sehen sind, müssen wir uns schon sehr stark schminken. Gerade Glatter-Pigmente gehen sehr schnell verloren und Nachschminken ist mühsam.

Wie bekommt man das Make-up am Ende des Tages wieder ab?
Shampoo hilft! Wir stehen ohnehin sehr lange unter der Dusche, viel ist dann schon weg, nachdem wir unsere Haare gewaschen haben und wir müssen nur noch wenig nachhelfen.

Das Haarstyling der Schwimmerinnen wird mit einem Trick wasserfest gemacht: Es wird am Ende mit Gelatine versiegelt. 

Das Haarstyling der Schwimmerinnen wird mit einem Trick wasserfest gemacht: Es wird am Ende mit Gelatine versiegelt.

Instagram/mercedesz.brcs

Wieso steht ihr denn so lang unter der Dusche?
Wegen der Frisur. Wir fixieren sie erst mit Haarlack – und anschliessend mit Gelatine. Die gleiche, die man auch zum Backen nimmt. Wir weichen sie ein, lösen sie auf und geben alles am Ende über die Frisur. Dann kann ihr Wasser nichts mehr anhaben. Um das wieder heraus zu waschen, braucht es aber einen langen Atem. Meist sind auch zwei Tage später noch Reste im Haar, aber das gehört einfach dazu.

Hast du auch einen Trick oder ein Lieblingsprodukt für wasserfestes Make-up? Verrate es uns in den Kommentaren!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar