Kim Kardashian: Eine Trauung für Millionen
Aktualisiert

Kim KardashianEine Trauung für Millionen

Wenn TV-Sternchen Kim Kardashian mit ihrem Verlobten Kris Humphries vor den Altar tritt, wird sie nicht nur zur Ehefrau, sondern auch um mehrere Millionen schwerer.

von
Cover Media/phi

Der gesamte Kardashian-Clan ist nach der Verlobung der 30-jährigen Kim mit ihrem Freund Kris Humphries in heller Aufruhr. Der Basketball-Star von den New Jersey Nets überbrachte seinem Reality-TV-Sternchen aus «Keeping Up with the Kardashians» einen 20,5 Karat Verlobungsring, der 1,9 Millionen Franken gekostet haben soll. «Dafür braucht sie einen eigenen Bodyguard, na ja, eigentlich hat sie den ja schon», scherzte die Mutter der erfolgreichen Geschäftsfrau. «Die Mädchen waren so viel fort in letzter Zeit und Kris stand mitten in der Basketball-Saison. Für den Rest der Familie kommt das also alles sehr plötzlich.»

Nach der Hochzeit wird die Braut wohl zu ihrem Gatten nach New Jersey ziehen und die Schwestern Kourtney und Khloé befürchten, dass ihnen die dritte im Bunde schrecklich fehlen wird. Mama Kris nimmt das gelassener. «Dort arbeitet ihr Zukünftiger, also sollte sie auch dahin ziehen. Ich denke nicht, dass sie in L.A. bleiben wird», sagte sie bei einer Pressekonferenz. Das weibliche Familienoberhaupt verriet auch, dass der Sportler ihr und ihrem Gatten Bruce Jenner die Aufwartung machte, um in aller Form um die Hand seiner Geliebten anzuhalten. Doch die anderen Familienmitglieder erfuhren erst noch nichts davon. «Das war sehr süss, dass er sie überraschen wollte.»

Fünf bis zehn Millionen Dollar durch Heirat

Angeblich soll schon diesen Sommer die Hochzeit sein. Die Vorbereitungen haben zwar noch nicht begonnen, doch es soll ein äusserst luxuriöses Fest werden. «Das wird die königliche Hochzeit Nummer zwei», freute sich Schwester Khloé. Und die Trauung wird sich die umtriebige Braut versilbern lassen, spekuliert der US-Blog «Popeater», dem ein Insider verriet: «Kris Humphries weiss vielleicht nicht, wo er da reingeraten ist. Diese Hochzeit wird eine sehr öffentliche werden. Und sie werden Millionen daran verdienen.»

Der Verkauf der Bildrechte der Trauung könnte in den USA zwei Millionen Dollar und im Ausland eine Million in die Kardashian-Kasse spülen. «Popeater» beruft sich bei diesen Zahlen auf einen «Forbes»-Journalisten. Kim könnte ausserdem aus den Vorbereitungen zur Hochzeit und der eigentlichen Zeremonie eine TV-Serie machen. Mindestens fünf Millionen Dollar könnten so zusammenkommen. Andere US-Blogs rechnen gar mit Einnahmen zwischen acht und zehn Millionen Dollar.

Deine Meinung