Eineiige Zwillinge streiten sich um Vaterschaft
Aktualisiert

Eineiige Zwillinge streiten sich um Vaterschaft

Zwei erwachsene Zwillinge, die sich ausser dem identischen Erbgut über längere Zeit auch die Geliebte teilten, geben einem Vormundschaftsrichter in Montreal (Kanada) Rätsel auf.

Die Frage ist, welcher der beiden Männer die inzwischen fünfjährige Tochter der gemeinsamen Geliebten gezeugt hat. Selbst der sonst übliche DNA-Test, der die Vaterschaft für das kleine Mädchen auf Grund gemeinsamer Erbanlagen ermitteln kann, dürfte keine klare Antwort erbringen.

«Wir sehen ein hohes Risiko, die Frage der Vaterschaft nie lösen zu können», sagte Richter Paul Jolin vom Superior Court der Provinz Quebec.

Selbst die Anwältin der beiden Männer räumt ein, bei der Suche nach vergleichbaren Fällen leer ausgegangen zu sein. Das heisse aus ihrer Sicht, dass die Konstellation zumindest in Kanada einmalig sei, sagte sie der Zeitung «Globe and Mail» vom Freitag.

(sda)

Deine Meinung