Kolumbien: Eineinhalb Millionen für FARC-Überläufer
Aktualisiert

KolumbienEineinhalb Millionen für FARC-Überläufer

Nach der Befreiung von vier Geiseln aus der Gewalt der kolumbianischen FARC-Rebellen sollen Überläufer vom Staat umgerechnet gut eineinhalb Millionen Franken Belohnung für Informationen erhalten.

Nach 12 Jahren Gefangenschaft wurden die Geiseln befreit.

Nach 12 Jahren Gefangenschaft wurden die Geiseln befreit.

Ehemalige Mitglieder der marxistischen Rebellengruppe Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens (FARC) hätten «sehr wichtige Angaben» gemacht, sagte der Chef der Streitkräfte, General Oscar González.

Ein Spezialkommando der Streitkräfte hatte am Sonntag drei seit zwölf Jahren verschleppte ranghohe Polizisten und einen Militär im Süden des Landes befreit. Die FARC-Führung soll inzwischen die Tötung der Überläufer und der etwa 40 Bewacher der Geiseln angeordnet haben. Eine offizielle Reaktion der FARC wurde bis Donnerstag nicht bekannt.

(sda)

Deine Meinung