Keine Ungenügende: Einer bekommt die 6 – das sind die Nati-Noten zum Spanien-Sieg

Publiziert

Keine UngenügendeEiner bekommt die 6 – das sind die Nati-Noten zum Spanien-Sieg

Es ist ein ganz grosser Triumph: Die Schweiz schlägt Fussball-Grossmacht Spanien 2:1. Während Manuel Akanji eine Bestnote abholte, konnten auch andere Nati-Stars überzeugen.

von
Silvan Haenni
Lucas Werder
(aus Saragossa)
1 / 16
In der ersten Halbzeit sorgt er mit seiner starken Fussarbeit dafür, dass die Schweiz gegen einen spielstarken Gegner den Ball halten und sich so Luft verschaffen kann. Im zweiten Durchgang ist dann die eine oder andere ganz starke Parade gefragt. Auch da liefert er ab.
Yann Sommer – Note: 5

In der ersten Halbzeit sorgt er mit seiner starken Fussarbeit dafür, dass die Schweiz gegen einen spielstarken Gegner den Ball halten und sich so Luft verschaffen kann. Im zweiten Durchgang ist dann die eine oder andere ganz starke Parade gefragt. Auch da liefert er ab.

AFP
Bekundet in der ersten Halbzeit immer mal wieder Mühe mit seinen Gegnern Sarabia und Alba. Agiert phasenweise zu offensiv. Fällt aber keineswegs ab.
Silvan Widmer – Note: 4

Bekundet in der ersten Halbzeit immer mal wieder Mühe mit seinen Gegnern Sarabia und Alba. Agiert phasenweise zu offensiv. Fällt aber keineswegs ab.

freshfocus
Herzliche Gratulation zum ersten Länderspieltor! Dem Mann aus Wiesendangen ZH ist das Selbstvertrauen seit seinem Wechsel zu Manchester City richtiggehend anzusehen. Auch in der Abwehrarbeit ist er souverän und dominant. Bei seiner unnötigen Gelben Karte drücken wir ein Auge zu. 
Manuel Akanji – Note: 6

Herzliche Gratulation zum ersten Länderspieltor! Dem Mann aus Wiesendangen ZH ist das Selbstvertrauen seit seinem Wechsel zu Manchester City richtiggehend anzusehen. Auch in der Abwehrarbeit ist er souverän und dominant. Bei seiner unnötigen Gelben Karte drücken wir ein Auge zu. 

REUTERS

Darum gehts

Wie benotest du den Auftritt der Nati gegen Spanien?

Notenschlüssel

Deine Meinung

19 Kommentare