24.01.2019 06:06

BurgermeisterEiner der besten Burger Zürichs ist zurück

Der Burgermeister an der Langstrasse erfreute sich grosser Beliebtheit – bis er vor einem Jahr die Türen schloss. Jetzt ist er zurück im Kreis 4.

von
wed
1 / 6
Burgermeister-Macher Giuseppe Finazzo ist nach einer Auszeit zurück hinter dem Burgergrill.

Burgermeister-Macher Giuseppe Finazzo ist nach einer Auszeit zurück hinter dem Burgergrill.

Digitalzh
Aber nicht an der Langstrasse, wo er bis Februar 2018 das Lokal Burgermeister hatte. Ab sofort übernimmt er den Take-away-Teil des Brooklyn Burgers an der Kasernenstrasse 77.

Aber nicht an der Langstrasse, wo er bis Februar 2018 das Lokal Burgermeister hatte. Ab sofort übernimmt er den Take-away-Teil des Brooklyn Burgers an der Kasernenstrasse 77.

Digitalzh
In der Brooklyn Bar daneben kann man das gleiche Essen bestellen. «Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere Burger nun auch in einem richtigen Restaurant mit Service anbieten können», sagt Giuseppe Finazzo.

In der Brooklyn Bar daneben kann man das gleiche Essen bestellen. «Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere Burger nun auch in einem richtigen Restaurant mit Service anbieten können», sagt Giuseppe Finazzo.

Burgerfans in der Stadt Zürich waren traurig, als im Februar 2018 bekannt wurde, dass der Burgermeister seinen kleinen Imbiss an der Langstrasse schliesst. Der «Züri Isst»-Blog von Gault Millau kürte den Burgermeister-Cheeseburger im Sommer 2017 zum besten der Stadt. Auf Plattformen wie Tripadvisor gehörte das Lokal zu den bestbewerteten Burger-Restaurants.

Es gab gegen Ende aber auch negative Kommentare zur Organisation: «Es wurde uns am Schluss einfach zu viel, deshalb mussten wir den Laden auch schliessen und unsere Batterien während einer Auszeit aufladen», sagt Burgermeister-Macher Giuseppe Finazzo.

Neue Adresse, altes Angebot

Nun gibt er zusammen mit seiner Frau Cindy sein Comeback – im Kreis 4, wenige Schritte von der Europaallee entfernt. Ab sofort steht Giuseppe beim Brooklyn Burger an der Kasernenstrasse wieder hinter dem Grill: Der Take-away heisst ab sofort Burgermeister, und in der Brooklyn Bar kann man das gleiche Essen bestellen. «Ich freue mich sehr darüber, dass wir unsere Burger nun auch in einem richtigen Restaurant mit Service anbieten können», sagt Finazzo.

Sein Angebot von der Langstrasse nimmt er mit ins neue Lokal: «Wir bieten exakt die gleichen Burger an, mit unserem selbst enwickelten Brötchen, täglich frischem Rindfleisch und Gemüse – auch unser Langstrass-Burger mit doppelt so viel Fleisch heisst immer noch gleich.» Die Burger kosten zwischen 11.90 und 14.90 Franken – der Langstrass-Burger ist mit 21.90 Franken am teuersten.

Am Wochenende bis 4 Uhr morgens geöffnet

Neu gibt es zudem einen knusprigen Chickenburger, verschiedene Salate und Snacks wie Chickenwings, Wienerschnitzel-Bites oder frittierter Blumenkohl. Aber nicht nur die Menükarte ist grösser geworden, auch die Öffnungszeiten werden erweitert: «Wir haben jeden Tag geöffnet und am Freitag und Samstag jeweils bis 4 Uhr morgens – so kann man nach oder zwischen den Clubbesuchen noch auf einen Burger bei uns vorbeikommen», sagt Finazzo.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.