Aktualisiert

Atomstreit«Eines Tages wird es zu spät sein»

Im Streit um das iranische Atomprogramm hat der französische Aussenminister Bernard Kouchner dem Iran eine Hinhaltetaktik vorgeworfen. Der Iran «antwortet nicht auf Fragen, auf nichts ist bislang ernsthaft eingegangen worden».

«Sie sollten sich jetzt äussern, eines Tages wird es zu spät sein», warnte der französische Aussenminister am Dienstag vor Beratungen der EU-Aussenminister in Luxemburg.

Frankreich, Russland und die USA haben vorgeschlagen, der Iran solle sein niedrig angereichertes Uran zwecks Aufbereitung zu Brennstäben ins Ausland verschiffen. Der iranische Aussenminister Manutschehr Mottaki hatte dazu am Montag zwar Zustimmung signalisiert, zugleich aber betont, der Iran werde weiterhin auch selbst Uran anreichern.

Die ständigen Mitglieder des Weltsicherheitsrats und Deutschland befürchten, der Iran könnte die Urananreicherung zur Herstellung von Atomwaffen nutzen. Eine endgültige Antwort Teherans auf das Angebot der Uran-Anreicherung im Ausland steht noch aus, Mottaki kündigte eine Entscheidung in den nächsten Tagen an. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.