Aktualisiert 22.06.2011 15:39

Hofstetten-Flüh SO

Einfamilienhaus nach Brand unbewohnbar

Beim Brand eines angebauten Einfamilienhauses ist am Dienstagnachmittag in Hofstetten-Flühl SO erheblicher Sachschaden entstanden.

Das Haus ist vorerst nicht mehr bewohnbar. Personen wurden nicht verletzt. Beim Brand kam jedoch ein Hund ums Leben.

Die Einwohnergemeinde organisierte für die Familie eine vorläufige Unterkunft, wie die Solothurner Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte. Die Spezialisten der Polizei klären die Brandursache ab.

(sda)

Fehler gefunden?Jetzt melden.