Aktualisiert 03.12.2006 20:00

«Einige finden, ich übertreibe»

Andere Frauen möchten Parfums zu Weihnachten – sie wollen nichts als Autozubehör: Für Christa Albisser (25) und Melanie Zurgilgen (20) ist der Schlitten ihr Ein und Alles.

Christa Albisser schaffte die Autoprüfung nach zehn Fahrstunden und ist seither süchtig nach schnellen Ausfahrten: am Wochenende mit Kollegen auf eine «Kaffeefahrt» aufs Ächerli oder auf eine Passfahrt über den Susten. «Zugfahren? Das ist nichts für mich», sagt die Krienserin und gesteht: «Selbst in die Stadt nehme ich mein Auto.»

Albisser liess ihren Opel Zafira B OPC um 40 auf 280 PS aufmotzen, vier Zentimeter tiefer setzen, einen Kühlergrill, flotte Felgen und einen lauteren Auspuff montieren. Als Nächstes will sie eine fette Musikanlage einbauen. «Es muss richtig bumm machen», so die Angestellte eines Tuninggeschäfts. Billig ist ihre Leidenschaft nicht. «In mein letztes Auto investierte ich an die 15000 Franken», sagt Albisser und meint lachend: «Meine Mutter ist nicht die Einzige, die findet, dass ich übertreibe.»

Volles Verständnis bekommt Albisser dagegen von Melanie Zurgilgen. Deren Honda Civic Repair bringt 240 PS, ist tiefergelegt und mit Auspuff sowie Musikanlage ausgestattet. Jetzt spart die Coiffeur-Lehrtochter für schöne Felgen. Bei einem Auto müsse der Ton stimmen – in einen Kleinwagen würde sie darum niemals einsteigen.

Eva Wirth

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.