Bellinzona: Einigung auf Programm für Cargo-Werk
Aktualisiert

BellinzonaEinigung auf Programm für Cargo-Werk

Die Beteiligten des «runden Tisches» zum Industriewerk (IW) in Bellinzona haben heute das Aktionsprogramm 2010 verabschiedet.

Mit diesem Massnahmenpaket soll die Effizienz des SBB-Cargo-Werks um zehn Millionen Franken erhöht werden. Mediator Franz Steinegger zeigte sich auf Anfrage erleichtert.

Der vierte «runde Tisch» im Verkehrshaus in Luzern, an dem erneut Vertreter der SBB, der Gewerkschaften, des Streikkomitees sowie der Bündner und Tessiner Kantonsregierungen teilnahmen, dauerte rund drei Stunden.

Die Vorbereitungen hätten sich ausbezahlt, sagte Steinegger. Die Vorschläge einer Arbeitsgruppe zur Senkung der Kosten und zur Erhöhung des Ertragsvolumens wurden seitens der SBB und der Arbeitnehmer-Delegation als geeignet erachtet, heisst es in einer Mitteilung des Eidgenössischen Departements für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation (UVEK). Zudem orientierten die SBB die Anwesenden über ihre Pläne, das Industriewerk Bellinzona in den Bereich Personenverkehr einzugliedern. (dapd)

Deine Meinung