Übereinkunft: Einigung auf UN-Resolution zu Gaza
Aktualisiert

ÜbereinkunftEinigung auf UN-Resolution zu Gaza

Im UN-Sicherheitsrat zeichnet sich eine Einigung auf eine Resolution zur Lage im Gazastreifen ab. Arabische Staaten einigten sich mit den westlichen Ländern auf einen gemeinsamen Text. Noch in der Nacht soll abgestimmt werden.

Darin wird laut Mussa ein sofortiger und bedingungsloser Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas gefordert. Allerdings bleibe es den beiden Parteien selbst überlassen, eine Entscheidung zur Einstellung ihrer militärischen Aktivitäten zu fällen. Mit diesem Kompromiss sei es möglich, dass sowohl die USA als Verbündete Israels als auch Länder mit Verbindungen zur Hamas der Resolution zustimmen könnten.

«Die Schlüsselelemente sind ein Abzug (der israelischen Truppen), ein Waffenstillstand, die humanitäre Lage und die Öffnung von Grenzübergängen», erklärte Mussa. Die arabischen Staaten hatten zuvor einen eigenen Entwurf eingebracht, der ebenfalls eine sofortige Waffenruhe im Gazastreifen forderte. Die Vorlage wurde aber insbesondere von den USA und Grossbritannien mit der Begründung abgelehnt, dass sie die Raketenangriffe der Hamas auf Israel ignoriert habe.

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen tagte dann am Donnerstag hinter verschlossenen Türen, um zu einer Einigung zu gelangen.

(sda)

Deine Meinung