Sturmtief wütet: Einmal waschen und legen, bitte!
Aktualisiert

Sturmtief wütetEinmal waschen und legen, bitte!

In Saillon VS hat der Sturm «Andrea» seine Kraft eindrücklich unter Beweis gestellt: Er schleuderte eine fünf Tonnen schwere Waschanlage mehrere Meter weit – und zerstörte ein parkiertes Auto.

von
frb/fum
Diese fünf Tonnen schwere Waschanlage landete unsanft auf einem Auto - verletzt wurde niemand.

Diese fünf Tonnen schwere Waschanlage landete unsanft auf einem Auto - verletzt wurde niemand.

Das Sturmtief «Andrea» hat den Walliser Bezirk Martigny besonders kräftig durchgewirbelt. In der Gemeinde Saillon wurde am Donnerstagabend gar eine fünf Tonnen schwere Waschanlage aus den Angeln gehoben. Sie flog mehrere Meter durch die Luft und landete schliesslich unsanft auf einem parkierten Auto.

Für die Eigentümer der Garage Steval AG kam es aber noch dicker: Der Wind zerstörte nicht nur die Waschanlage, sondern auch gut ein Drittel der Dachkonstruktion. «Seither schneit es ins Innere», sagt der Garagen-Betreiber. Entsprechend sei der Betrieb derzeit eingestellt.

«Der Schaden ist eindrücklich. Wir hoffen, dass sich die Versicherung kulant zeigt», so der Betreiber. Das eingedrückte Auto sei wohl kaum mehr zu retten. Das Wichtigste sei aber, dass beim Vorfall niemand verletzt worden sei.

Werden Sie Leser-Reporter!

2020, Orange-Kunden an 079 375 87 39.

Für einen Abdruck in der Zeitung gibts bis zu 100 Franken Prämie!

Auch via iPhone und Web-Upload können Sie die Beiträge schicken. Wie es geht, erfahren Sie

Deine Meinung