Aktualisiert 19.12.2006 23:25

Einräppler bloss noch Talisman

Der Einräppler 2006 wird eine Rarität: Finanzminister Hans-Rudolf Merz hat beschlossen, auf die geplante Prägung von 1,5 Millionen Stück zu verzichten.

Der Grund: Weil der Einräppler nur noch als Glücksbringer oder in der Werbung gebraucht wurde, hat der Bundesrat im April entschieden, die Münze auf den 1. Januar aus dem Verkehr zu ziehen. Der Einräppler existiert deshalb im Münzsatz nur in einer Auflage von 30000 Stück.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.