Aufenthalt in Risikoländern: Einreisende, die nicht in Quarantäne wollen, habens einfach
Publiziert

Aufenthalt in RisikoländernEinreisende, die nicht in Quarantäne wollen, habens einfach

Personen, die aus Risikoländern einreisen, müssen in Quarantäne. Bei der Ankunft in der Schweiz ordnet dies aber niemand an.

von
Nadine Wozny

Maskenpflicht und Quarantäne: Diese Beschlüsse hat der Bundesrat am 1. Juli getroffen.

Darum gehts

  • An den Schweizer Flughäfen wird die Quarantäne für Einreisende aus Risikoländern nicht verordnet.
  • Einreisende müssen sich selber bei den kantonalen Behörden melden.
  • Der Bund setzt auf «Eigenverantwortung».

Seit Montag muss sich für zehn Tage in Quarantäne begeben, wer aus gewissen Gebieten in die Schweiz einreist. Auf der Liste der Risikoländer sind 29 Staaten aufgeführt – darunter beispielsweise Serbien oder Schweden. Die Liste wird regelmässig angepasst.

Bei der Umsetzung setzen die Behörden auf Vertrauen, berichtet der «Tages-Anzeiger». Denn: An der Grenze und am Flughafen wird die Quarantänepflicht nicht verordnet. Die betroffenen Personen müssen sich nach der Einreise bei den kantonalen Behörden melden.

Die Fluggesellschaften informieren ihre Passagiere vor dem Abflug per Durchsage. Wer diese verpasst, erfährt erst am Schweizer Flughafen von den Bestimmungen. Infotafeln und Flyer weisen am Terminal darauf hin. Eine Auswertung der Passagierlisten oder Formulare auf Flügen aus Risikoländern gibt es nicht.

«Wir setzen primär auf die Mitwirkung und Eigenverantwortung der Einreisenden, damit eine weitere Ausbreitung des Virus verhindert wird», heisst es beim BAG. Weitere Massnahmen könnten, «wenn nötig», folgen.

Am Flughafen wird die Quarantäne nicht verordnet.

Am Flughafen wird die Quarantäne nicht verordnet.

KEYSTONE

«Es gibt auch Einreisende, die gar nicht wissen, was sie tun sollten», sagt Gundekar Giebel, Mediensprecher der Berner Gesundheitsdirektion, im Bericht. Seinen Angaben zufolge gibt es bereits Facebook-Gruppen von Quarantänegegnern, die sich darüber austauschen, wie man eine Quarantäne am besten umgeht.

Deine Meinung

301 Kommentare