Einsiedler Schanzen im Aufwind
Aktualisiert

Einsiedler Schanzen im Aufwind

Die Weltelite im Skispringen wird auch in Zukunft in Einsiedeln an den Start gehen: Nach dem Konkurs im September 2007 haucht eine neue Betriebsgesellschaft den vier Schanzen ab Januar neues Leben ein.

Wie die Betreiber gestern mitteilten, wollen sie die Anlage nebst Skisprungveranstaltungen auch weiterhin mit Freizeitangeboten beleben. «Vom Springen allein können die Schanzen nicht rentieren», sagt Verwaltungsratsmitglied Bruno Barth. Geplant sei unter anderem abseits der Schanzen eine 700 Meter lange Freeride-Strecke für Downhill-Biker. Weiter werden auch Anlage-Führungen angeboten.

ksc

Deine Meinung