«Like a Schitthaufe»: Einstein-Barbie ist nicht aufzuhalten
Aktualisiert

«Like a Schitthaufe»Einstein-Barbie ist nicht aufzuhalten

Daniela Katzenberger auf Erfolgskurs: Die Blondine darf sich TV-Star, Model, Café-Besitzerin und jetzt auch noch Sängerin nennen. Dennoch wollte Wikipedia «Katzis» Eintrag löschen.

von
lis

Aufgefallen ist Daniela Katzenberger als durchgeknallte TV-Blondine, die in Amerika ihren Traum, Supermodel zu werden, verwirklichen wollte. In der Reality-Soap «Auf und davon – Mein Auslandtagebuch» platze für die 23-Jährige vor laufenden Vox-Kameras als erstes der Traum vom Playboy-Bunny, dann die Karriere als Supermodel.

Um ihren Marktwert zu erhöhen liess sich die Ludwigshafenerin darauf hin die Brüste vergrössern – natürlich alles im Beisein von TV-Reportern. Genützt hat es der Modelkarriere zwar nicht viel, die Quoten von Vox schossen jedoch in die Höhe.

Doofe Blondine oder sympathische Karrierefrau?

Danis Karriere war in Amerika soweit beendet – in Deutschland gings jedoch erst richtig los: Mittlerweile hatte sie schon Tausende von Fans, die sehnsüchtig auf die nächste Folge mit der grossbusigen Blondine warteten. Mit ihrer ein bisschen doofen Art hat sie die Zuschauer in kürzester Zeit für sich gewonnen. Sprüche wie «My Hair looks like a Schitthaufe» waren nicht gerade selten, und über sich selbst sagt Dani: «Aussen Barbie, innen Einstein». Vox engagierte die Frau mit dem 5000-Euro-Busen für die Sendung «Goodbye Deutschland! Die Auswanderer».

Diesmal versucht sie ihr Glück jedoch nicht allein, sondern mit (vor allem finanzieller) Unterstützung des Unternehmers Martin Koslik. Und siehe da: Das Projekt «Café Katzenberger» entstand in Mallorca und erfreute sich am Eröffnungstag an Hunderten von schaulustigen Gästen, wie ein YouTube-Video von einem Gast zeigt:

(Quelle: YouTube)

Katzenberger jetzt auch noch mit Plattenvertrag in der Tasche

Zuhause vor den Fernsehern sassen sogar noch ein paar Dani-Fans mehr: Das Quoten-Zugpferd von Vox erzielte Zuschauerzahlen von sagenhaften 2,29 Millionen. Folgerichtig soll sie nun Ende Dezember ihre eigene Doku-Soap bekommen. Bis dahin müssen sich die Fans von «Katzi» jedoch nicht gedulden: Wie Vox bekannt machte, hat «Deutschlands beliebteste Blondine» jetzt auch noch einen Plattenvertrag von EMI in der Tasche - und bereits einen ersten grossen Auftritt bestätigt: Katzenberger wird schon am 27. August bei The Dome 55 in Hannover auf der Bühne stehen und ins Mikrofon schnurren.

Da hat sich die Kosmetikerin aus Ludwigshafen innert kurzer Zeit zum Teilzeit-Model, Cafébesitzerin und nun auch Sängerin gemausert. Eine hohe Medienpräsenz kann Dani also allemal nachweisen und somit darf auch ihr Wikipedia-Eintrag bestehen bleiben: Kürzlich war die Löschung von Katzenberger aus der Online-Enzyklopädie Thema, da sie «nicht relevant genug» wäre.

Was finden Sie? Ist Daniela Katzenberger die neue Verona Pooth oder nervt sie einfach nur? Schreiben Sie Ihre Meinung unterhalb des Artikels ins Talkback!

Deine Meinung