Aktualisiert 07.06.2007 17:59

St. Gallen, Freitag, 8.6.Einstimmung aufs Openair St.Gallen

Dieses Wochenende stimmen 18 junge Bands, hauptsächlich aus der Ostschweiz, in fünf über die Stadt verteilten Locations auf das Festival im Sittertobel ein. Den Auftakt bildet am Freitag ein Konzert von Oni Logan im Waaghaus.

Es ist Tradition, dass im Vorfeld des St.Gallen Open-airs die Konzertreihe Musig uf dä Gass in der Stadt veranstaltet wird. Ziel der «kleinen Schwester-Veranstaltung» ist es, dem St.Galler Openair-Publikum vor der grossen Sause Lust auf mehr zu machen. In musikalischer Hinsicht kommt dies einem Streifzug durch die Ostschweizer Bandlandschaft gleich, denn hier haben auch weniger bekannte Combos die Möglichkeit, vor einem grösseren Publikum aufzuspielen. Dieses Jahr sind fünf Lokalitäten dabei: das Kugl, der Jugendkulturtreff Flon, der Talhof, das Waaghaus am Marktplatz und die Grabenhalle.

Ein Highlight ist der Auftritt der fünfköpfigen Rheinthaler Band Bassda heute Abend ab 23 Uhr im Kugl, welche ihre experimentelle Art des melodiösen und tanzbaren Drum'n'Bass zum Besten gibt. Im Flon gibts ab 21 Uhr fette Hip-Hop-Beats zu hören von den St.Galler Mundart-Rappern Doppel D und der Crew PLLB. Für Rock-Fans könnte sich dagegen ein Besuch in der Grabenhalle lohnen: Ab 22.30 Uhr spielt dort die lokale Jugend-Rock-Combo All Ship Shape auf, die nach mehreren Auftritten im Kugl und in der Grabenhalle unter Beweis gestellt haben, dass es in Zeiten von House und Elektro nach wie vor energiegeladene Rock-Bands gibt. Freunde der etwas härteren Musik finden ab 20.45 Uhr in der Metalrock-Band Cryptica im Talhof ihr Glück, während Leute, die es lieber etwas ruhiger mögen, ab 20 Uhr im Waaghaus den Gesangs- und Gitarren-künsten des Argentiniers Oni Logan lauschen können.

Pablo Spinnler

Fr, 8.6., ab 20 Uhr, Musig uf dä Gass, diverse Locations.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.