Einsturzgefahr: Turnhalle in Risch ZG gesperrt

Aktualisiert

Einsturzgefahr: Turnhalle in Risch ZG gesperrt

In der Zuger Gemeinde Risch-Rotkreuz ist eine Turnhalle wegen Einsturzgefahr geschlossen worden. Untersuchungen haben ergeben, dass die Holzkonstruktion der vor 38 Jahren erstellten Halle einsturzgefährdet ist.

Die Konstruktion sei durch einen Pilz und Risse in unbekanntem Ausmass geschwächt worden, teilte der Gemeinderat am Donnerstag mit. Fachleute seien zum Schluss gekommen, dass die Halle einsturzgefährdet sei. Deshalb wurde sie am 16. Dezember für den Turnbetrieb geschlossen.

Die sogenannte Sarnahalle war laut der Mitteilung 1968 als provisorische Turnhalle gebaut worden. Ursprünglich als Traglufthalle konzipiert, verfügt sie heute über ein Dach aus Welleternit, das auf einer Konstruktion aus Holzfachwerk ruht.

Nach den grossen Schneefällen im letzten Jahr und den Hallenunglücken in Deutschland hatten die Rischer Behörden eine Überprüfung der Tragfähigkeit angeordnet. Weitere Untersuchungen sollen nun zeigen, ob die Halle saniert werden kann oder ob sie abgebrochen werden muss. (sda)

Deine Meinung