«Uefa Euro 08»: Einzig die Optik überzeugt
Aktualisiert

«Uefa Euro 08»Einzig die Optik überzeugt

Zeitig vor
der Euro 08 serviert
Electronic Arts den
üblichen «Fifa»-Ableger
als offizielles Spiel zum
Grossereignis. Ob sich
der Kauf diesmal lohnt?

von
Michel Pescatore

52 Mannschaften kämpfen um den begehrten Europameistertitel im Fussball und können ihn mit unserer Hilfe auch erreichen – zumindest virtuell. «Euro 08» gibt sich betont Action-lastiger als «Fifa 08» – wohl um die grossen Massen anzusprechen. Dabei mussten auch einige Spielmodi des Vorbilds Federn lassen oder wurden zumindest eingeschränkt. Neben der obligaten EM (mit und ohne Quali), die nebenbei bemerkt die Spielerentwicklung etwas ad absurdum führt, existieren noch Captain your country – ein abgewandeltes Be-a-pro-Konzept, bei dem man allerdings nur einen einzigen B-Spieler kontrollieren darf, und ihn hochspielen muss, während sich die Computerkollegen nicht immer von ihrer intelligentesten Seite zeigen – sowie ein Szenarien-Modus.

Im Netzwerk locken neben den obligaten 1on1- und 2on2-Spielen der Euro-Cup, in welchem sich bis zu 16 Mannschaften nach dem K.o.-System eliminieren, sowie der Kampf der Nationen, welcher alle Off- und Onlinepunkte eines Spielers auf einem globalen Server dessen Land zuschreibt und daraus eine weltweite Tabelle generiert.

Etwas aufgemotzt und eingeschränkt, optisch hervorragend und mit den ewig nervenden Sprechern distanziert sich «Euro 08» etwas von «Fifa 08», hinterlässt aber auch diesmal einen feinen schalen Geschmack.

«Uefa Euro 08» für PC, PS2, PS3, PSP, Xbox 360; EA Sports, ABC.

Deine Meinung