Eishockey: Die Neuerungen auf einen Blick
Aktualisiert

Eishockey: Die Neuerungen auf einen Blick

Unmittelbar vor dem Eishockey-Saisonstart hat die Nationalliga ein Blatt für die Fans mit allen Neuerungen kreiert, damit «nicht ab der 1. Runde Gegenstände aufs Eis fliegen, weil die Fans nicht kapieren, was unten auf dem Eis passiert» (Kurt Locher, Geschäftsführer).

Das sind die wichtigsten Neuerungen auf einen Blick:

3-Punkte-Regel

Jedes Spiel wird entschieden, entweder in der regulären Spielzeit, Verlängerung oder im Penaltyschiessen.

In jedem Spiel werden 3 Punkte vergeben:

Sieg nach 60 Minuten = 3 Punkte

Unentschieden nach 60 Minuten = je 1 Punkt, danach Bonuspunkt für den Sieger.

Die 3-Punkte-Regel gilt für alle Schweizer Ligen.

Verlängerung

Die Overtime dauert max. 5 Minuten und wird mit 4 gegen 4 Feldspielern gespielt.

In Playoffs und Ligaqualifikation dauert die Verlängerung max. 20 Minuten; gespielt wird mit 5 gegen 5.

Penaltyschiessen

Je 3 Schützen pro Team in Qualifikation, bei Unentschieden Fortsetzung bis zur Entscheidung.

In den Playoffs 5 Schützen pro Team (wie bislang).

Ermittlung der Gegner in Playoff-Viertelfinals und Abstiegs- Playoffs

Der 1. der Qualifikation spielt gegen sein Wunschteam aus den Rängen 5 bis 8;

der 2. kann eines der verbliebenen 3 Teams aus den Rängen 5 bis 8 wählen;

der 3. kann aus den verbliebenen 2 Teams aus den Rängen 5 bis 8 wählen;

der 4. spielt gegen das verbliebene Team aus den Rängen 5 bis 8.

In den Abstiegs-Playoffs kann der 9. sein Wunschteam aus den Rängen 11/12 wählen.

Neue/Abgeänderte Spielregeln

Getönte Visiere sind verboten.

Icing: Wenn der Puck durch den Torraum geht = kein Icing, wenn der Torhüter sich bei einer Icing-Situation in Richtung Puck bewegt.

Schwalben: offensichtliches Fallenlassen und Vortäuschung einer Verletzung = 2 Strafminuten.

Torraumoffside: Wenn ein Angreifer im Torraum steht, den Goalie aber nicht behindert, ist ein Tor gültig.

Schiessen/Werfen des Pucks aus dem Spielfeld: Wenn ein Spieler oder Torhüter den Puck aus der Defensivzone direkt über Bande/Plexiglas aus dem Spielfeld schiesst/wirft = 2 Strafminuten. Bei internationalen Spielen gilt diese Regel auf dem gesamten Spielfeld.

Eigentor: Ein Eigentor während einer angezeigten Strafe ist gültig.

Ausrüstung: die Masse für Torhüter- Ausrüstungen wurden reduziert; Beinschoner = max. 28 cm breit.

U20

Jedes NLB-Team bestreitet ein Meisterschaftsspiel gegen die U20-Auswahl; Punkte und Tore werden in die Tabelle mitgenommen.

(si)

Deine Meinung