Feedback: «Eishockey-Fans sind erneut die Sündenböcke»
Aktualisiert

Feedback«Eishockey-Fans sind erneut die Sündenböcke»

Nach der Aktion mit dem «Danke Leibacher»-Transparent diskutierten 20min-User im Forum darüber, ob Eishockey-Fans primitiver sind als andere Sport-Anhänger.

Oberarzt: Eishockey ist ein aggressiver Sport und verleitet auch die Fans zu aggressivem Verhalten. Doch dies meist nur verbal. Im Fussball geht es auf den Rängen körperlich viel öfter hart zur Sache.

Mischmasch: Was ich manchmal von den SCB-Fans und auch anderen Eishockey-Fans in den öffentlichen Verkehrsmitteln mitbekomme, ist meistens schon primitiver als das Verhalten von anderen Sportfans.

Benudle: Typisch: Eishockey-Fans sind wieder einmal die Sündenböcke des Sports. Doch wenn ein paar unverbesserliche Anhänger des FC Basel in Bern alles kurz und klein schlagen und sogar auf Kinder und Frauen losgehen, hört man nichts, weil sonst der von der ganzen Schweiz ach so geliebte Effzeebee seinen guten Ruf verlöre.

Muashan: Ich vergleiche Eishockey-Anhänger mit religiösen Fanatikern: Sobald irgendjemand eine andere Meinung hat, wird er runtergemacht.

Superbitch: Wenn Basler und Zürcher Fussball-Fans aufeinandertreffen, kommts regelmässig zu Tränengaseinsatz seitens der Polizei – im Vergleich zu solchen Chaoten sind wir Eishockey-Fans doch heilig.

Deine Meinung