Aktualisiert

Eiskletterer zu Tode gestürzt

Im freiburgischen Montbovon ist ein 32-jähriger Eiskletterer rund 50 Meter abgestürzt.

Der Mann zog sich beim Unfall schwerste Verletzungen zu. Wenige Stunden später starb er im Universitätsspital in Lausanne.

Der Sportler hatte gegen 14.45 Uhr auf dem Gipfel eines vereisten Wasserfalls das Gleichgewicht verloren und war in die Tiefe gestürzt, wie die Kantonspolizei Freiburg am Freitag mitteilte. Seine drei Begleiter leisteten erste Hilfe. Mit dem Helikopter wurde der Schwerverletzte ins Unispital von Lausanne geflogen. Der Verstorbene war im Kanton Freiburg wohnhaft.

(sda)

Deine Meinung