Tauwetter in Serbien: Eisschollen prallen in Boote auf Donau
Aktualisiert

Tauwetter in SerbienEisschollen prallen in Boote auf Donau

Auf der Donau sind in der Gegend um Belgrad bis zu einem halben Meter dicke Eisschollen abgebrochen und gegen Hunderte vor Anker liegende Boote geprallt. Viele Schiffe haben sich losgelöst oder drohen zu sinken.

In der Gegend um Belgrad haben Eisschollen auf der Donau Hunderte kleiner Boote und mehrere Restaurants beschädigt. Die serbischen Behörden erklärten am Montag, die bis zu einem halben Meter dicken Eisschollen seien wegen der steigenden Temperaturen abgebrochen.

Hunderte der dort vor Anker liegenden Boote kollidierten, mehrere Frachtschiffe wurden fortgerissen und ein schwimmendes Restaurant wurde versenkt.

Während der Kältewelle der letzten Wochen hatte eine dicke Eisschicht den Schiffsverkehr auf der Donau teilweise zum Erliegen gebracht. Am Sonntag begann die Eisschicht zu schmelzen.

(sda)

Deine Meinung