Zürich HB: Ekelhafter Geruch im Zürcher Hauptbahnhof – jetzt handelt die SBB

Aktualisiert

Zürich HBEkelhafter Geruch im Zürcher Hauptbahnhof – jetzt handelt die SBB

Seit Wochen wirft im Zürcher Tiefenbahnhof Löwenstrasse ein unangenehmer Geruch Fragen auf. Die SBB will nun die Reinigung der betroffenen Stellen intensivieren. 

von
Dominik Fischer
1 / 4
Seit Wochen riecht es in Teilen des Zürcher Hauptbahnhofs unangenehm. Nun handelt die SBB. 

Seit Wochen riecht es in Teilen des Zürcher Hauptbahnhofs unangenehm. Nun handelt die SBB. 

Tamedia AG/Reto Oeschger
Nun handelt die SBB und intensiviert die Reinigung. 

Nun handelt die SBB und intensiviert die Reinigung. 

Tamedia AG/Reto Oeschger
«Es stinkt und ist richtig eklig», sagt ein News-Scout zu 20 Minuten. Der Gestank beim Bahnhof Löwenstrasse sei mit der Hitze fast unerträglich geworden.

«Es stinkt und ist richtig eklig», sagt ein News-Scout zu 20 Minuten. Der Gestank beim Bahnhof Löwenstrasse sei mit der Hitze fast unerträglich geworden.

Tamedia AG/Reto Oeschger

Darum gehts

  • Die SBB will gegen den «unangenehmen Geruch» in Teilen des Zürcher HB vorgehen. 

  • Pendler beschweren sich seit Wochen über den penetranten Geruch. 

  • Gemäss SBB steckt ein Problem mit den Bioreaktoren von Zügen dahinter.

Wer oft beim Zürcher Hauptbahnhof unterwegs war, kennt das Phänomen: Im Tiefenbahnhof Löwenstrasse unter dem HB stinkt es penetrant. Mit der Zeit sei der Geruch eher noch schlimmer geworden, berichten News-Scouts. «Es stinkt und ist richtig eklig. So etwas kennt man sonst eher aus U-Bahn-Stationen in warmen Ländern.» Am schlimmsten sei es bei den Aufgängen des Tiefenbahnhofs. Leserinnen und Leser berichteten, dass sich der Gestank bei der Hitze intensiviere und dass sie den Tiefenbahnhof deshalb meiden würden. 

Nun handelt die SBB, wie sie auf Plakaten im Bahnhof verkündet. Unter dem Titel «Unangenehmer Geruch im Bahnhof Löwenstrasse» heisst es dort, die SBB habe «die Reinigung intensiviert», um den Geruch zwischen den Gleisen 31 und 34 zu entfernen. Die SBB «behebt die Ursache so schnell wie möglich», heisst es weiter. 

Gegenüber Nau.ch verspricht die SBB: Jetzt «werden alle Oberflächen im HB Zürich mehrmals täglich gereinigt». Auch das Gleisbett und die unterirdischen Bahnhöfe würden intensiv geputzt. 

SBB bittet um Geduld und Verständnis

Der Gestank soll gemäss SBB von den neuen FV-Dosto-Zügen stammen, wie der «Tagesanzeiger» berichtete. Bei diesen würden die Bioreaktoren nicht richtig funktionieren, die das Abwasser der Toiletten reinigen sollten. Durch den erhöhten Pendlerverkehr nach der Pandemiezeit seien die Reaktoren nun überlastet. 

SBB-Mediensprecher Daniele Pallecchi verwies im Juli noch auf die Hitze als Hintergrund: «Wird es heiss, kanns überall mal duften, muss aber nicht. Auch die SBB bleibt nicht immer davon verschont», sagte er und bat Betroffene um Geduld. Auch mehr als zwei Wochen später ist das Problem noch nicht behoben.  

Ist dir der Geruch auch aufgefallen?

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

92 Kommentare