Aktualisiert 05.03.2004 11:29

Eklat bei der Bieler Polizei

Nur wenige Tage vor seiner Frühpensionierung mit 60 Jahren ist der Kommissär für Sicherheit und Ordnung der Stadtpolizei Biel, Heinz Grossen, freigestellt worden.

Grund war ein Interview mit der Zeitung «Journal du Jura». Der 60-jährige Grossen griff im Interview unter anderem Polizeikommandant André Glauser an, dem er mangelnden Kontakt mit der Bevölkerung und zuwenig Erfahrung an der Front vorwarf. Grossens Aussagen gipfelten in der Feststellung, dass ein Klima herrsche, in dem seriöse Polizeiarbeit nicht mehr möglich sei.

Der Bieler Sicherheitsdirektor Jürg Scherrer und Polizeikommandant Glauser haben mit einem Communiqué reagiert und darin festgehalten, dass die Ausführungen des Kommissärs in keiner Weise der momentanen Lage der Stadtpolizei Biel entsprächen.

Nicht erwähnt ist im Communiqué die am Freitag in der Lokalpresse gemeldete Freistellung des Kommissärs, die inzwischen von der Sicherheisdirektion bestätigt wurde. Nach 40 Jahren Polizeidienst quittiert der Mann zehn Tage vor der Pensionierung den Dienst.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.