Kreativdirektorin gefeuert: Eklat bei Valentino

Aktualisiert

Kreativdirektorin gefeuertEklat bei Valentino

Paukenschlag bei der italienischen Modegruppe Valentino: Die vor knapp einem Jahr ernannte Kreativdirektorin Alessandra Facchinetti ist entlassen worden, wie am Wochenende bekannt wurde.

Die 36-Jährige habe sich «nicht im Einklang mit den Richtlinien der Modegruppe» befunden, heisst es im Communiqué. Sie teile die Unternehmensansichten nicht. Ersetzt wird Facchinetti vom italienischen Designerduo Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli.

Gerüchte über eine Kündigung Facchinettis waren schon bei den Mailänder Modeschauen in den vergangenen Tagen kursiert. Facchinetti zeigte sich verbittert, weil sie erst über die Pressemitteilung von ihrer Kündigung erfahren habe.

Damit kommt es zu einer neuen Wende im italienischen Modehaus, nachdem Gründer Valentino Garavani die Führung des Unternehmens verliess. Er hatte im September 2007 nach 45 Jahren seinen Abschied vom aktiven Schaffen angekündigt.

Valentino hatte sich oft mit seiner Nachfolgerin Facchinetti unzufrieden gezeigt, die von der Unternehmensspitze ohne seine Zustimmung zur Kreativdirektorin ernannt worden war. Und: Facchinettis Mode hatte Indiskretionen zufolge keinen Absatzerfolg gebracht. (sda)

Deine Meinung