Aktualisiert 17.03.2004 14:01

El-Kaida-Bekennervideo: Sprecher identifiziert

Bei der Auswertung des Bekennervideos von El Kaida haben die spanischen Ermittler die Stimme des Sprechers identifiziert. Es soll sich um einen islamischen Extremisten handeln, dessen Name aus ermittlungstaktischen Gründen aber vorerst geheim gehalten wird.

Dies berichtete die Zeitung «El País» am Mittwoch unter Berufung auf Ermittlerkreise. In dem inzwischen als echt eingestuften Video hatte sich drei Tage nach der Anschlagsserie von Madrid das Terrornetzwerk El Kaida zu den Taten bekannt.

Der auf dem Video zu sehende Mann sprach mit starkem marokkanischen Akzent, bezeichnete sich als den El-Kaida- Militärsprecher in Europa und nannte sich Abu Duchan el Afghani.

Kontakt in London

Der nach den Anschlägen von Madrid festgenommene Marokkaner Jamal Zougam soll nach britischen Presseberichten Verbindungen zum mutmasslichen El-Kaida-Chef für Europa unterhalten haben.

Wie der «Evening Standard» unter Berufung auf spanische Ermittler berichtete, soll Zougam in Grossbritannien mindestens einmal Abu Katada getroffen haben.

Der 43-jährige Palästinenser Katada, der die Zellen des internationalen Terrornetzwerks in Europa gesteuert haben soll, wurde im Oktober 2002 von den britischen Behörden festgenommen. Er sitzt derzeit in London im Gefängnis.

Ein Sprecher von Scotland Yard wollte den Bericht nicht kommentieren. Die britische Regierung habe am Montag ein kleines Ermittlerteam nach Madrid entsandt, fügte er hinzu.

Laut «Evening Standard» begleitete Zougam Imad Eddine Barakat Yarkas alias Abu Dahdah nach Grossbritannien. Dahdah gilt als der El-Kaida-Verantwortliche für Spanien.

Überprüfung von Anrufen

Die spanische Polizei hätte in Zougams Wohnung in Madrid die Telefonnummern von vier mutmasslichen El-Kaida-Aktivisten aus London gefunden. Derzeit würden auch die Anrufe kontrolliert, die von Zougams Laden in Madrid nach Grossbritannien geführt wurden.

Wie der «Guardian» unter Berufung auf britische Polizisten berichtete, standen die spanischen Islamisten in engem Kontakt zu ihren Mitstreitern in Grossbritannien und Nordafrika. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.