Aktualisiert

Elbisch-Kurse an der Universität Lausanne

Gute News für alle «Herr-der-Ringe»-Fans: Die Volkshochschule Lausanne bietet neu Elbisch-Kurse an – die Sprache, die vom
Schriftsteller J.R.R. Tolkien (1892–1973) erfunden wurde.

Ab dem 26. September bis im Dezember können sich Interessierte der Sprache von Legolas, Galadriel, Arwen und Co. in zehn Lektionen annähern.

«Wir wissen nicht, ob Tolkien die elbische Sprache vor dem Verfassen der ‹Herr der Ringe›-Triologie erfunden hat», sagt Dominique Aigroz, die vor gut vier Jahren der Sprache verfallen ist und den Kurs leiten wird. Die 3000 Wörter starke Sprache tauchte erstmals in Tolkiens Büchern auf. Auch in der Verfilmung von Peter Jackson ist sie präsent.

Dass die mythische Sprache eine grosse Fangemeinde hat, zeigen die bereits 17000 Besucher auf der Page von Airgroz: www.ambar-eldaron.com

(nm)

Deine Meinung