Konzert: BE, Freitag: Electric Blanket: Indie-Pop aus Bern
Aktualisiert

Konzert: BE, FreitagElectric Blanket: Indie-Pop aus Bern

Irgendwie kann
man bei dem süssen und
melancholischen
Electronic-Pop von
Electric Blanket nicht anders,
als an 2Raumwohnung zu
denken.

von
Denise Liebchen

Doch ein solch simpler Vergleich würde den Bernern nicht gerecht, auch wenn es wunderbare musikalische Parallelen gibt, auch wenn es ebenfalls ein Liebespaar ist – zu hart haben Helenka Danis und Patrick Lerjen für ihre Linie gekämpft.

Gelohnt hat es sich allemal: In der ehemaligen Massive-Attack-Sängerin Nicolette fanden sie einen unterstützenden Fan, ein Auftritt beim Rock Oz'Arènes würdigte ebenfalls ihr Können. All das liegt nun – wie die Veröffentlichung ihres Debüt-Albums «It's Ok It's Not Ok» – zirka zwei Jahre zurück, und seither hat sich einiges getan.

Das Berner Pärchen hat sich um einen Schlagzeuger erweitert, weshalb sich der elektronische Kopf Patrick nun wieder vermehrt seiner Gitarre widmet. Das frische Trio schlägt somit eine organischere Richtung ein, mit der die Parallelen zu den Berlinern von 2Raumwohnung wieder dünner werden. Und sowieso trällert Helenka nicht in Deutsch, sondern in Englisch, so hoch und klar wie ein verliebtes Blaukehlchen.

Taufe

Am Freitag starten Electric Blanket ihren ersten Streich aus einer Serie von

7-Inch-Vinyl-Singles: «I Never Ate that Bird» heisst die poppige Frühlingsnummer, deren B-Seite als Round-Table-Knights-Remix pfeift. Das komplett neue Live-Set der Berner Indie-Popper beginnt um ca. 21 Uhr im Kairo.

Deine Meinung