Suchttherapie: Elefant macht Heroinentzug durch
Aktualisiert

SuchttherapieElefant macht Heroinentzug durch

Ein heroinabhängiger Elefant ist in China in einem dreijährigen Entzugsprogramm von seiner Sucht geheilt worden.

«Xiguang» werde am Samstag in einen Wildpark in der Stadt Kunming verlegt werden können, meldete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua.

Der junge Elefant war von Schmugglern süchtig gemacht worden. Sie fütterten ihn mit Heroin versetzten Bananen, um ihn gefügig zu machen. «Xiguang» wurde vor gut drei Jahren an der Grenze zu Burma entdeckt und in ein Tierschutzzentrum gebracht. Dort erhielt er täglich Methadon, und zwar die vierfache Dosis, die üblicherweise heroinabhängigen Menschen verabreicht wird. Jetzt sei «Xiguang» vollständig geheilt, meldete Xinhua weiter. (dapd)

Deine Meinung