Aktualisiert 05.01.2016 10:08

FFZero01Elektro-Flitzer fährt in 3 Sekunden von 0 auf 100

1000 PS in der Batterie: Faraday Future hat an der CES in Las Vegas ein futuristisches Konzept für einen E-Sportwagen vorgestellt.

von
tob

Der Faraday Future FFZero01 ist der Hingucker der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas. Dort wurde der elektrobetriebene Sportflitzer am Montag enthüllt.

Das Konzeptauto, das etwas an das Batmobil erinnert, kann in weniger als drei Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit des 1000 PS starken Flitzers beträgt laut dem Hersteller 320 Stundenkilometer.

Smartphone im Lenkrad

Den Geschwindigkeitsrausch können Fahrer aber mit niemandem teilen: So hat der FFZero01 nur einen Sitz – dafür jede Menge integrierte Technik: So ist ein Smartphone direkt ins Lenkrad integriert, das alle wichtigen Informationen während der Fahrt anzeigt.

Der Hersteller Faraday Future sieht sich denn auch mehr als Technologie- als Automobilunternehmen. Aktuell zählt Faraday Future 750 Mitarbeiter, davon sitzen 550 in Kalifornien. Finanziert wird der Konzern von einem chinesischen Milliardär. Mit der Enthüllung des FFZero01 wurde nun dieser strategische Partner offiziell bekanntgegeben. Es ist LeTV, das Netflix Chinas. Die beiden Unternehmen wollen künftig an selbstfahrenden und vernetzten Fahrzeugen zusammenarbeiten.

Ziel von Faraday Future ist es mit den folgenden Fahrzeugen dem Autobauer Tesla Konkurrenz zu machen. Die Firma, über die bisher nur wenig bekannt ist, sorgte jüngst für Aufsehen mit Plänen für den Bau einer mehr als eine Milliarde Dollar teuren Batteriefabrik.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.