25.08.2020 07:00

Elektro-Floh für Minimalisten

Immer wieder stellen Start-ups Auto-Projekte vor, die dann wieder in der Versenkung verschwinden. Eli Electric Vehicles ist zäher.

von
Mario Hommen / SP-X
25.8.2020
Nicht mal 6 PS Leistung und eine winzige Batterie reichen dem Eli Zero, um zwei Personen durch den Stadtverkehr zu bringen.

Nicht mal 6 PS Leistung und eine winzige Batterie reichen dem Eli Zero, um zwei Personen durch den Stadtverkehr zu bringen.

Bild: Eli
2,25 Meter lang, 1,38 Meter breit und 350 Kilogramm leicht: Damit würde der Zero auch in engen Schweizer Städten leicht vorankommen. 

2,25 Meter lang, 1,38 Meter breit und 350 Kilogramm leicht: Damit würde der Zero auch in engen Schweizer Städten leicht vorankommen.

Bild: Eli
Das Cockpit-Display hinter dem Lenkrad kann auch das Bild einer Rückfahrkamera anzeigen. Nicht, dass diese bei einem solchen Winzling nötig wäre.

Das Cockpit-Display hinter dem Lenkrad kann auch das Bild einer Rückfahrkamera anzeigen. Nicht, dass diese bei einem solchen Winzling nötig wäre.

Bild: Eli

Das in den USA und China ansässige Start-up Eli hatte 2017 den minimalistischen Elektro-Zweisitzer Zero vorgestellt – danach wurde es still um das Projekt. Doch jetzt meldet sich das Unternehmen mit einem in vielen Details überarbeiteten Fahrzeug zurück. Dank der Neuerungen soll der 2,25 Meter kurze Winzling nicht nur für die USA, sondern auch in Europa eine Zulassung erhalten.

Unter anderem wurde das Armaturenbrett des Zero umgekrempelt und aufgeräumt. Das neue Cockpit-Display hinter dem Lenkrad kann Bilder einer Rückfahrkamera anzeigen, es gibt ein schlüsselloses Startsystem sowie eine Klimaanlage. Weitere Neuerungen sind eine Servolenkung und ein Bremskraftverstärker, ausserdem soll der Antrieb künftig rekuperieren können.

Der dank Alu-Chassis nur 350 Kilogramm leichte Stadtfloh wird von einem Drehstrom-Asynchronmotor mit 4 kW (6 PS) Leistung angetrieben – das soll ausreichen, um eine Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h zu erreichen. Dem Kunden stehen zwei Lithium-Ionen-Batterien mit 5,8 oder 8 kWh zur Wahl, was gemäss Hersteller eine Reichweite von 80 beziehungsweise 112 Kilometern erlaubt.

Ende 2020 will Eli den Zero auf den Markt bringen. Wann die ersten Exemplare nach Europa kommen, ist noch ungewiss. Auch ein Preis wird bislang nicht genannt – bei seiner Vorstellung 2017 wurde ein Preis von unter 10’000 Dollar genannt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
12 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Lachender

26.08.2020, 21:09

In Schweizer Städten? Welche Städte? Das sind meist nur größere Dörfer.

Schade Unbrauchbar

26.08.2020, 16:26

40 km/h = Verkehrshindernis

cyrill engeli

26.08.2020, 12:18

ich liebe solche autos. renault hat auch so eine "kiste" eine art kleinbus für 4 personen eine autonome. ich weiss nicht warum ich kleine autos mag, ich würde sowas sofort kaufen, wenn ich auto fahren dürfte.