Elektrosensibilität nur pure Einbildung?
Aktualisiert

Elektrosensibilität nur pure Einbildung?

Menschen, die unter Handystrahlen leiden, werden als elektrosensibel bezeichnet. Dieser Gruppe zugehörige Menschen reagieren auf elektromagnetische Felder mit Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und anderen gesundheitlichen Störungen.

Nun wurde an der deutschen Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin in einem Gruppenversuch festgestellt, dass sich das Phänomen der «elektromagnetischen Hypersensibilität» angeblich nicht auf eine nachweisbare, biologisch begründete Empfindlichkeit gegenüber alltagsüblichen elektromagnetischen Feldern mit geringer Intensität zurückführen lässt. Der Verdacht liegt deshalb nahe, dass Elektrosensibilität vor allem durch Einbildung ausgelöst wird.

Deine Meinung