Orakel: Elf Jahre in die Zukunft geblickt
Aktualisiert

OrakelElf Jahre in die Zukunft geblickt

«Es gibt PCs, iMacs, ThinkBooks und iPads», sagte bereits 1999 in der US-Serie «Felicity» eine Freundin namens Ruby zur Hauptperson. Wusste sie damit mehr als die gesamte IT-Branche - Apple eingeschlossen?

von
hst

Quelle: YouTube

Die vier Staffeln der Serie «Felicity» wurden von 1998 bis 2002 vom US-Sender The WB ausgestrahlt. Im Mittelpunkt stand die Collegezeit der Studentin Felicity Porter, gespielt von Keri Russell. Obwohl Russell 1999 den Golden Globe als beste Hauptdarstellerin erhielt, hatte «Felicity» keinen allzu grossen Erfolg beim Publikum. Auf DVD ist sie nur in den USA erhältlich.

Zum Start war die Hauptperson noch Jungfrau. Als sich das in einer Folge änderte, machte der Sender offensiv dafür Werbung und die Szene «wurde zu einem der prominenteren Momente der US-Fernsehgeschichte», wie es auf Wikipedia heisst. Weitere Berühmtheit hat nun ein anderer Ausschnitt erlangt, in dem Schauspielerin Amy Smart einen iPad erwähnt - über zehn Jahre, bevor Apple seinen gleichnamigen Tablet-PC vorstellte. Bisher ist nicht bekannt, wie das Wort ins Drehbuch gelangte. Falls es als Witz gemeint war - wovon auszugehen ist - haben die Autoren prophetisches Gespür bewiesen.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung