Aktualisiert

MexikoElf Tote bei Familiendrama in Mexiko

Die mexikanische Polizei fahndet nach Tätern, die fünf Frauen, vier Männer und zwei Mädchen erschossen haben. Zwei Minderjährige haben die Attacke überlebt.

von
nag
Motiv ist noch unklar: Die Tat ereignete sich in der Gemeinde Coxcatlán. (Bild: http://www.elmundodecordoba.com/)

Motiv ist noch unklar: Die Tat ereignete sich in der Gemeinde Coxcatlán. (Bild: http://www.elmundodecordoba.com/)

Kein Anbieter

Unbekannte Täter haben im zentralmexikanischen Bundesstaat Puebla elf Mitglieder einer Familie erschossen, darunter zwei Minderjährige. Wie die Behörden der Ortschaft Coxcatlán heute mitteilten, handelt es sich bei den Toten um fünf Frauen, vier Männer und zwei Mädchen.

Zwei weitere Minderjährige wurden demnach schwer verletzt ins Spital gebracht. Nach Informationen der Regierung von Puebla wurde das Verbrechen in einem Haus der Berggemeinde El Mirador verübt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt, ob ein Zusammenhang zur organisierten Kriminalität besteht oder ob es sich um einen Familienkonflikt handelt.

Im Bundesstaat Puebla ist die Drogenkriminalität weniger stark verbreitet als in anderen Regionen des Landes. Allerdings häufen sich dort in jüngster Zeit Fälle von Lynchmorden. Puebla gehört ausserdem zu den Bundesstaaten, in denen Ölpipelines besonders oft illegal angezapft werden. (nag/sda)

Deine Meinung