07.01.2020 14:01

NeuenburgElf Unfälle und vier Verletzte nach Eisregen

Am Dienstag sorgte Eisregen für Chaos auf den Strassen in der Romandie. Zwei Personen wurden schwer verletzt.

1 / 5
Unfälle wegen rutschigen Strassen: In La Chaux-de-Fonds landete nach Angaben der Polizei ein Lastwagen auf einer Treppe und verletzte einen 60-jährigen Fussgänger schwer.

Unfälle wegen rutschigen Strassen: In La Chaux-de-Fonds landete nach Angaben der Polizei ein Lastwagen auf einer Treppe und verletzte einen 60-jährigen Fussgänger schwer.

Police Neuchateloise
Zwischen dem Kreisverkehr von Bas-du-Reymond und jenem von Grenier ereigneten sich mehrere kleinere Unfälle.

Zwischen dem Kreisverkehr von Bas-du-Reymond und jenem von Grenier ereigneten sich mehrere kleinere Unfälle.

Leser-Reporter
Laut Mitteilung der Polizei Neuenburg wurden bei elf Unfällen vier Personen verletzt, zwei davon schwer.

Laut Mitteilung der Polizei Neuenburg wurden bei elf Unfällen vier Personen verletzt, zwei davon schwer.

Keystone/Sandro Campardo

Eisregen verwandelte am frühen Morgen in der Westschweiz Strassen in rutschige Pisten. In der Folge kam es allein im Kanton Neuenburg zu elf Unfällen. Vier Personen wurden dabei verletzt, zwei davon schwer.

In La Chaux-de-Fonds landete nach Angaben der Polizei ein Lastwagen auf einer Treppe und verletzte einen 60-jährigen Fussgänger schwer. Ein zweiter Fussgänger konnte sich in ein nahe gelegenes Gebüsch retten, um nicht vom Kühlwagen getroffen zu werden. Er wurde leicht verletzt.

Radfahrer schwer am Kopf verletzt

In Les Ponts-de-Martel stürzte ein 19-jähriger Velofahrer und verletzte sich schwer am Kopf. Er musste mit dem Helikopter ins Inselspital Bern geflogen werden. In den Städten im oberen Teil des Kantons mussten mehrere Strassenabschnitte vorübergehend gesperrt werden.

Zwischen dem Kreisverkehr von Bas-du-Reymond und jenem von Grenier ereigneten sich mehrere kleinere Unfälle. In Lignières verlor ein Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stiess auf der Gegenfahrbahn mit einem anderen Fahrzeug zusammen. Er wurde leicht verletzt.

Unfälle auch im Jura

Auch im Jura ist es wegen des Eisregens zu verschiedenen Unfällen gekommen. Der Verkehr wurde für zwei Stunden auf der Autobahn A16 in Richtung Pruntrut unterbrochen.

Gegen 6.20 Uhr verlor eine Autofahrerin aufgrund der rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Das Auto traf auf die Mittelleitplanke und kam schliesslich auf der linken Fahrbahn zum Stehen. Die Frau wurde laut Polizei nicht verletzt.

Später verursachte ein weiterer Autofahrer einen ähnlichen Unfall. Er traf sowohl auf die Mittelleitplanke als auch auf jene auf der rechten Strassenseite. Ein drittes Auto kollidierte mit dem zweiten am Unfall beteiligten Fahrzeug. Verletzt wurde auch hierbei niemand.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.