Aktualisiert 28.12.2019 07:32

Neue Vorwürfe im Fall GallagherElite-Soldat bringt Trump in Schwierigkeiten

US-Präsident Donald Trump hat kürzlich die Degradierung von Navy Seal Edward Gallagher zurückgenommen. Nun sind belastende Videoaufnahmen aufgetaucht.

von
scl
1 / 8
Wird von den Mitgliedern seines Zugs mit Vorwürfen eingedeckt: Navy-Seal Edward Gallagher.

Wird von den Mitgliedern seines Zugs mit Vorwürfen eingedeckt: Navy-Seal Edward Gallagher.

AP/Gregory Bull
Gallagher war wegen Kriegsverbrechen angeklagt und im Juli von beinahe allen Vorwürfen freigesprochen worden.

Gallagher war wegen Kriegsverbrechen angeklagt und im Juli von beinahe allen Vorwürfen freigesprochen worden.

Reuters/John Gastaldo
Sie hätten gesehen, wie Gallagher Zivilisten erschossen und einen verwundeten Gefangenen mit einem Jagdmesser erstochen habe, erzählen nun seine Männer.

Sie hätten gesehen, wie Gallagher Zivilisten erschossen und einen verwundeten Gefangenen mit einem Jagdmesser erstochen habe, erzählen nun seine Männer.

Reuters/John Gastaldo

«Der Kerl ist verdammt böse», sagt ein Navy Seal in einem der Videos, die im Zuge der Ermittlungen gegen Elite-Soldat Edward Gallagher entstanden sind. Gallagher war wegen Kriegsverbrechen angeklagt und im Juli von beinahe allen Vorwürfen freigesprochen worden.

Nun hat die «New York Times» Videoaufnahmen von Gesprächen mit den Navy Seals aus seinem Zug veröffentlicht, die den ehemaligen Anführer belasten. Ein giftiger Typ sei er gewesen, sagt einer der Soldaten. «Ich glaube, er will nur jeden töten, den er kann», gibt ein anderer zu Protokoll. Sie hätten gesehen, wie Gallagher Zivilisten erschossen und einen verwundeten Gefangenen mit einem Jagdmesser erstochen habe, erzählen weitere Seals.

In Tränen ausgebrochen

Nebst den Videoaufnahmen ist die «New York Times» auch im Besitz von SMS-Nachrichten, welche die Navy Seals untereinander verschickten – auch über die Ermittlungen gegen Gallagher.

Das Material würde einen aufschlussreichen Einblick in die Situation der Männer erlauben, schreibt die Zeitung. Den Seals ist in den Videos ihre Nervosität anzusehen, einige brechen während der Aussage in Tränen aus. Sie hatten bislang noch nie öffentlich über den Fall gesprochen, waren nach dem Prozess in den sozialen Medien aber wiederholt von Gallagher beleidigt worden.

Der Anwalt von Gallagher sagte, die Videointerviews seien voller Unstimmigkeiten und Lügen. Gallagher selbst liess über seinen Anwalt ausrichten, er sei überrascht von den Videos und bezeichnete seine Männer als feige.

«Grosser Kämpfer»

Die Jury hatte Gallagher im Juli zwar für schuldig befunden, mit der Leiche eines Gefangenen für ein Foto posiert zu haben. In allen anderen Anklagepunkten – darunter auch dem, im Irak auf Zivilisten geschossen zu haben - wurde er aber freigesprochen.

Donald Trump hatte im November auch seine Degradierung zurückgenommen, so dass Gallagher vor rund einem Monat mit vollen Ehren aus der Marine ausgeschieden ist. Als «einen unserer grossen Kämpfer» hat ihn Trump kürzlich betitelt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.