Ellen DeGeneres gewinnt Emmy für Talkshow
Aktualisiert

Ellen DeGeneres gewinnt Emmy für Talkshow

Die US-Fernsehmoderatorin Ellen DeGeneres hat bei der Verleihung der Daytime Emmys am Freitagabend in Los Angeles die Trophäe für die beste Talkshow gewonnen.

DeGeneres setzte sich damit gegen die Sendung «The View» von Star-Journalistin Barbara Walters durch. Der 83-jährige Bob Barker, der frühere Moderator der lange erfolgreich laufenden US- Quizsendung «The Price Is Right» nahm seinen 19. Emmy mit nach Hause.

Als beste Schauspielerin wurde Maura West aus der Soap «As the World Turns» ausgezeichnet. Christian LeBlanc aus der Serie «The Young and the Restless», die derzeit in den USA bei den Soaps die höchsten Einschaltquoten hat, bekam die goldene Emmy-Statue als bester Schauspieler.

Der grosse Gewinner des Abends war der US-Fernsehsender CBS, dessen Produktionen mit insgesamt 16 Emmys ausgezeichnet wurden, darunter die Soaps «Guiding Light» und «The Young and the Restless». Der Sender PBS gewann 15 Emmys, ABC 9, NBC 5.

Die wichtigsten Kategorien der Daytime Emmys wurden bei dem Gala- Abend im Kodak Theater von Los Angeles vergeben. Die TV-Preise werden für Programme verliehen, die zwischen 14 und 18 Uhr im US- Fernsehen laufen.

(sda)

Deine Meinung