Aktualisiert 22.12.2003 17:28

ELN-Rebellen lassen Geiseln frei

Nach 101-tägiger Gefangenschaft sind am Montag fünf in Kolumbien verschleppte ausländische Urlauber freigelassen worden.

Die vier Israelis und ein Brite befanden sich in der Hand von Guerilleros der Nationalen Befreiungsarmee (ELN). Eine Deutsche und einen Spanier hatte die ELN bereits am 24. November von 74 Tagen Geiselhaft freigelassen. «Wir sind frei! Wir sind frei!», jubelte der Brite Mark Henderson in einem kurzen Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP über Mobiltelefon.

Insgesamt acht Touristen waren am 12. September beim Besuch einer präkolumbianischen Ausgrabungsstätte in der Sierra Nevada verschleppt worden. Eine britische Geisel konnte nach kurzer Zeit fliehen. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.