Piz Badile: Eltern klettern mit Sohn (3) und Tochter (7) auf Schweizer 3000er
Publiziert

Piz BadileEltern klettern mit Sohn (3) und Tochter (7) auf Schweizer 3000er

Jackson (3) und Freya (7) sind mit ihren Eltern auf den Piz Badile gestiegen. Damit dürften sie die jüngsten Bezwinger des 3308 Meter hohen Berges sein.

von
Nadine Wozny
1 / 7
Der kleine Jackson beim Aufstieg auf den Piz Badile.

Der kleine Jackson beim Aufstieg auf den Piz Badile.

Facebook/Leo Houlding
Den grössten Teil der Route wurde der Dreijährige von seiner Mutter getragen.

Den grössten Teil der Route wurde der Dreijährige von seiner Mutter getragen.

Facebook/Leo Houlding
Schwester Freya (7) brauchte hingegen keine Hilfe.

Schwester Freya (7) brauchte hingegen keine Hilfe.

Facebook/Leo Houlding

Darum gehts

  • Jackson (3) und Freya (7) haben laut britischen Medien einen neuen Rekord aufgestellt.

  • Sie sind mit ihren Eltern auf den 3308 Meter hohen Berg Piz Badile geklettert.

  • Während Jackson grosse Teile von seiner Mutter getragen wurde, kletterte Freya alles alleine.

Jackson Houlding ist erst drei Jahre alt – und hat schon den Gipfel des Piz Badile erklommen. Der Berg liegt an der Grenze zwischen dem Kanton Graubünden und Italien und ist 3308 Meter hoch. Damit stellt der Bub aus Grossbritannien laut dem «Independent» einen neuen Rekord auf: Noch nie zuvor war ein so junger Bergsteiger auf einem so hohen Berg.

Ganz alleine hat es Jackson jedoch nicht geschafft. Sein stolzer Vater Leo Houlding schreibt auf Facebook: «Der kleine Jackson hatte bisschen Hilfe von seiner Mama Jess.» Die Mutter hat den Kleinen den grössten Teil der Route auf dem Rücken getragen, wie Facebook-Fotos zeigen. Manchmal sei er aber auch selbst geklettert.

Jacksons Schwester Freya (7) war hingegegen nicht auf Unterstützung angewiesen. «Meine Tochter hat alles alleine bestiegen (…) Es war sehr beeindruckend. Sie ist erst letzte Woche sieben Jahre alt geworden», so Leo. Das Mädchen ist laut Bericht die jüngste Person die den Piz Badile ohne fremde Hilfe bestiegen hat.

Die Familie hat den Gipfel am 25. Juli erreicht – am 40. Geburtstag des Vaters Leo. Insgesamt hat der Aufstieg vier Tage gedauert.

Deine Meinung

49 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Susanna Peters

05.08.2020, 12:30

Wo ist da die KESP? Total daneben!!

Süsu

05.08.2020, 12:30

Bravo!! Eltern !!! Da habt ihr euch ein Traum erfüllt. Arme Kinder Sorry eifach nur ??????

Toni

05.08.2020, 12:30

Wo ist die KESB wenn Mann sie braucht.