Aktualisiert 09.12.2007 20:50

EM-Schülerprojekt vor dem Aus

Watch'EM: Die Euro-Verantwortlichen machen einem gleichnamigen Schülerprojekt aus Sursee einen zünftigen Strich durch die Rechnung.

Unter dem Namen Watch'EM wollten sechs Kantonsschüler aus Sursee pünktlich zur Euro 08 eine eigene Uhr auf den Markt bringen. Doch so weit wird es wohl nicht kommen, denn das Produkt verletzt das Markenrecht der Euro. Laut deren Mediensprecherin Pascale Vögeli versuchen die Veranstalter, solche Verletzungen «im Guten» zu lösen. «Falls die Aktivitäten aber nicht eingestellt werden, behalten wir uns rechtliche Schritte vor», so Vögeli.

Kaum gestartet, steht das Schülerprojekt damit bereits wieder vor dem Aus. «Da wir auf der Uhr nur Länderflaggen und keine Sponsoren der Euro abbilden wollten, hätten wir nie gedacht, dass wir rechtliche Probleme bekommen könnten», sagt Sabrina Pantic enttäuscht. Seit Beginn dieses Schuljahres hätten sie und ihre Kollegen im Rahmen des Projekts Young Enterprise Switzerland am Konzept gearbeitet.

Wie es jetzt weitergehen soll, besprechen die Jugendlichen morgen. «Wir werden auf jeden Fall das Gespräch mit den Euro-Verantwortlichen suchen», sagt Pantic. «Möglicherweise müssen wir halt wieder ganz von vorne und unter einem neuen Namen beginnen.»

Liliane Barth

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.