Basketball: EM-Spiel endet in Massenschlägerei mit 30 Polizisten

Publiziert

BasketballEM-Spiel endet in Massenschlägerei mit 30 Polizisten

An der Basketball-EM in Georgien kommt es nach dem Duell der Gastgeber gegen die Türkei zu wüsten Szenen. Die türkischen Offiziellen erheben nun schwere Vorwürfe.

1 / 3
Türkei-Trainer Ergin Ataman flog in einer hitzigen Schlussphase vom Platz.

Türkei-Trainer Ergin Ataman flog in einer hitzigen Schlussphase vom Platz.

REUTERS
Auch bei Georgiens Trainer Ilias Zouros lagen die Nerven blank.

Auch bei Georgiens Trainer Ilias Zouros lagen die Nerven blank.

REUTERS
Nach dem 88:83-Sieg von Georgien eskalierte die Lage in der Garderobe.

Nach dem 88:83-Sieg von Georgien eskalierte die Lage in der Garderobe.

REUTERS

Darum gehts

Bei der Basketball-EM in Tiflis ist es am Sonntagabend zu einem Eklat gekommen. Laut mehreren Medienberichten gab es nach dem 88:83-Sieg von Gastgeber Georgien über die Türkei eine handgreifliche Auseinandersetzung in der Kabine. Kurz vor Ende der hitzigen Partie waren Furkan Korkmaz (Türkei) und Duda Sanadze (Georgien) vom Platz geflogen. Auf dem Weg in die Garderobe eskalierte die Situation dann.

«Während Furkan Korkmaz mit unserem Trainer auf den Flur zu den Umkleidekabinen ging, griffen Georgiens Spieler, die nicht im aktiven Kader waren, ihn zusammen mit dem ausgeschlossenen Spieler (Duda Sanadze) und der Polizei an», beschrieb Omer Onan, Vizepräsident des türkischen Verbandes, gegenüber dem Basketball-Portal «Eurohoops» den Vorfall. «Am Ende des Spiels haben uns dann 30 Polizisten in eine Schlägerei verwickelt.»

Türkei droht mit Abreise

Die Türkei droht nun mit Konsequenzen: «Sie werden uns das gesamte Kameramaterial aus diesem Gang Minute für Minute bringen», erklärte Onan. «Wenn wir diese Aufnahmen nicht bekommen, verlassen wir dieses Turnier.» Auch Assistenztrainer Hakan Demir fand deutliche Worte: «Wir sind hierhergekommen, um Basketball zu spielen, nicht um zu boxen. Daher sind wir sehr beunruhigt über die heute erfahrene Sicherheitssituation.» 

Für die Türkei war die knappe Niederlage nach zwei Verlängerungen die erste im Turnier. Schon auf dem Spielfeld hatte es in hitziger Atmosphäre Auseinandersetzungen zwischen Spielern beider Teams gegeben.

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

(law)

Deine Meinung

13 Kommentare