Tor der Runde: Embolo machts mit dem Absatz am schönsten

Aktualisiert

Tor der RundeEmbolo machts mit dem Absatz am schönsten

Das war eine klare Sache: Breel Embolo hat das Tor der Runde erzielt. Sie haben den Basler Stürmer mit 65 Prozent zum Sieg gewählt.

von
hua

Da gibt es nicht viel zu diskutieren: Breel Embolo hat Ihrer Meinung nach das schönste Tor des Wochenendes erzielt. 1551 20-Minuten-Leser haben den Treffer, den der Stürmer mit dem Absatz markierte, zum Sieger erkoren. Das entspricht einer Stimmquote von 65 Prozent. Weit abgeschlagen mit 21 Prozent (480 Voten) folgt Munas Dabbur auf Rang zwei. Den dritten Platz mit 14 Prozent und 338 Stimmen nimmt Marcelo Diaz ein.

Es fielen wenig Tore

Einige der Super Ligisten sparten an diesem Wochenende mit dem Tore schiessen. Nur Basel und GC liessen sich nicht lumpen und erzielten vier respektive drei Treffer. Insgesamt waren es in fünf Partien nur deren elf Tore, die die Zuschauer begutachten durften.

Da Basel gleich viermal jubeln durfte, erstaunt es auch nicht gross, dass wir zwei der Treffer für das Tor der Runde nominieren. Der Chilene Marcelo Diaz macht den Auftakt. Bei der Auswärtspartie des FCB bringt er Rotblau mit einem wunderschönen Freistoss in Führung und ebnet somit den Weg zum Sieg. Diaz' Freistoss segelt über die Mauer und Vaduz-Goalie Oliver Klaus hat keine Chance auf eine Rettungstat.

Nach Diaz doppelt Breel Embolo nach. Der Jungspund lässt sich nicht lumpen und erzielt ebenfalls einen sehenswerten Treffer. Er wird von der linken Seite von Luca Zuffi mit einem scharfen Pass kurz vor dem Fünfmeterraum angespielt und bugsiert den Ball per Absatz ins Vaduzer Tor.

Munas Dabbur schiesst beim 3:0-Sieg der Grasshoppers gegen St. Gallen die Treffer zwei und drei. Beim dritten schliesst der Israeli einen schönen Konter ab. Die Flanke von rechts kommt von Yoric Ravet, Dabbur zieht direkt ab und versorgt den Ball im Netz.

Deine Meinung