Lied abgekupfert?: Eminems Label geht mit Partei vor Gericht
Aktualisiert

Lied abgekupfert?Eminems Label geht mit Partei vor Gericht

Weil «Lose Yourself» von Eminem unerlaubterweise in einem Werbespot der neuseeländischen Regierungspartei läuft, droht ihr ein Gerichtsverfahren mit dem Verlag des Rappers.

Die Verleger der Musik von US-Rapper Eminem verklagen die Regierungspartei Neuseelands wegen Urheberrechtsverletzungen in einem Wahlwerbespot. Die beiden Verlage Eight Mile Style und Martin Affiliated forderten Schadenersatz, weil die Partei des konservativen Regierungschefs John Key unerlaubterweise den Eminem-Hit «Lose Yourself» benutzt habe, berichtete Sprecher Joel Martin am Dienstag für beide Unternehmen.

Die neuseeländische National Party wies die Kritik in einer Erklärung zurück und kündigte an, sich energisch gegen die Anschuldigungen zu wehren. Die Musik in dem Spot sei ursprüglich von Spider Cues Music in Los Angeles veröffentlicht und von einem australischen Anbieter an die Partei verkauft worden. Die Hintergrundmusik erinnert allerdings stark an den Erfolgshit von Eminem.

Hier der Originaltitel (ab Stelle 0:30) von Eminem zum Vergleich:

(Quelle: YouTube/InterscopeEminem) (sda)

Deine Meinung