Aktualisiert 24.02.2010 19:57

Trubschachen BEEmmental will sich selbst versorgen

Das Emmental und der Oberaargau könnten sich zu 80 Prozent selbst mit Energie versorgen. Dies zeigt eine neue Studie von zahlreichen Experten.

von
nj

Würde auf die Importe von Strom, Wärme und Treibstoffen verzichtet, könnten satte 400 Millionen Franken gespart werden. Voraussetzung, um auf die zurzeit zu 90 Prozent importierten Energien verzichten zu können, wäre einerseits das Sparen von Strom. Ausserdem müssten die in der Region verfügbaren Energie­ressourcen voll genutzt werden. Dafür solle besonders die Energieproduktion aus Wind, Wasser, Biomasse und Sonne gefördert werden.

In diesem Jahr wird deshalb die Energieregion Emmental gegründet, ein Netzwerk mit dem Ziel, die beiden Regionen zu Selbstversorgern zu machen. Mit der Förderung von Öko-Energien könne man zudem etwas gegen den Klimawandel unternehmen, teilten die Projektleiter gestern mit. (nj/20 Minuten)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.